Schloss Trabuschgen

Am Ende des 14. Jhds. wurde die heutige Schlossanlage als ,,Dragoschken“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Name dürfte auf die slawische Bezeichnung für eine Geländeerhebung zurückgehen. Der älteste Teil des Baues wurde im 15. und 16. Jhd. von der Gewerkenfamilie Khünburger zur Blütezeit des Edelmetallbergbaues errichtet.

0
. Jh.
erstmals urkundlich genannt

1692 erwarb der Gewerke Hans Adam Stampfer von Walchenberg die Schlossanlage. Er hatte sein Radwerk (Verhüttungsanlage) in Vordernberg (Steiermark) aufgegeben, um im Mölltal einen Kupferbergbau zu betreiben. Er und seine Söhne Hans Josef und Franz Adam erweiterten ihren Wohnsitz zu einem repräsentativen Barockbau, der zum Mittelpunkt eines schöngeistigen Kreises wurde.

Der vornehme, dreigeschossige Baukörper besitzt ein Säulenportal mit dem Wappen der ehemaligen Schlossbesitzer. Das monumentale Deckengemälde im großen Saal des zweiten Obergeschosses, welches einen antiken Götterhimmel und Menschen bei der Arbeit zeigt, wurde 1716 von Josef Ferdinand Fromiller, dem berühmten Kärntner Barockmaler, geschaffen. Im Stiegenhaus befinden sich innerhalb von Stuckfeldern Gemälde des Tiroler Barockmalers Anton Zoller. In Privatbesitz

Für mehr Infos & Details nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf oder senden uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage.

Info-Hotline

Wintersaison leider beendet
Winter season closed

ab 15.03.2020

Werte Partner und Gäste,
aus gegebenem Anlass beenden wir die Wintersaison schneller als geplant.
Die Skigebiete schließen am Sonntag, 15. März, die Beherbergungsbetriebe am Montag, 16. März.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf www.kaernten.at/aktuelle-informationen/
Wir freuen uns, Sie zu einem späteren Zeitpunkt bei uns begrüßen zu dürfen!


Dear guests and partners!
Due to the occasion the winter season 2019/2020 finishs earlier than planned.
The lifts will close with Sunday, 15. March 2020 and the accommodation establishments with Monday, 16. March 2020.

All information about this you will find on www.visitcarinthia.at/information/
We look forward to welcoming you at later.