Unterfalkenstein

Als ehemaliges Vorwerk der Burg Oberfalkenstein wurde 1307 „daz nidre Valchenstayn“ erstmals urkundlich erwähnt. Nach wechselnden Besitzern kam Falkenstein 1693 an den Freiherrn Wenzel von Sternbach, in dessen Familie der Besitz bis 1883 verblieb. Endgültig aufgelöst wurde die Herrschaft Falkenstein erst im Jahre 1848. 1897 erwarb Hofrat Ferdinand Kaltenegger von Riedhorst (Erbauer der Tauernbahn) die Ruine. Er baute Falkenstein ab 1905 als romanisch-gotische Idealburg unter Verwendung der noch aus dem 13. Jahrhundert bestehenden Bauteile wieder auf, mit der Intention, Kaiser Franz Joseph I. bei der Eröffnung der Tauernbahn eine schöne Aussicht bieten zu können.

0
erstmals urkundlich erwähnt

1959 erwarb die Hamburgerin Annie H. J. Oehmichen die Burg. Auf die umfangreiche Renovierung der Frau Oehmichen folgte im Jahr 1969 eine Brandstiftung durch einen Einbrecher, bei der der Palas samt dem wertvollen Inventar bis auf die Grundmauern niederbrannte. Die Burg Falkenstein wurde wieder aufgebaut und noch heute ziert eine Gedenktafel das Haupttor der Burg. Die Burg Unterfalkenstein befindet sich in Privatbesitz.

Für mehr Infos & Details nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf oder senden uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage.

Info-Hotline

Wintersaison leider beendet
Winter season closed

ab 15.03.2020

Werte Partner und Gäste,
aus gegebenem Anlass beenden wir die Wintersaison schneller als geplant.
Die Skigebiete schließen am Sonntag, 15. März, die Beherbergungsbetriebe am Montag, 16. März.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf www.kaernten.at/aktuelle-informationen/
Wir freuen uns, Sie zu einem späteren Zeitpunkt bei uns begrüßen zu dürfen!


Dear guests and partners!
Due to the occasion the winter season 2019/2020 finishs earlier than planned.
The lifts will close with Sunday, 15. March 2020 and the accommodation establishments with Monday, 16. March 2020.

All information about this you will find on www.visitcarinthia.at/information/
We look forward to welcoming you at later.