Der Edelmetallbergbau in der Teuchl

Im ältesten Raitbuch (Bergwerksverzeichnis) des Berggerichtsbezirkes Obervellach aus dem Jahr 1480 sind Silberbergbaue in der Teuchl verzeichnet. Aufgrund der ungünstigen Lage der meisten Gruben war der Edelmetallbergbau in diesem hochgelegenen Seitental der Möll mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Dennoch wurden um 1535 über 80 Gewerken genannt.

über
0
Gewerke

Nach 1600 kam es auch in der Teuchl vor allem aus Rentabilitätsgründen zum Niedergang der Montanwirtschaft. Mit dem Erliegen des Edelmetallbergbaues in der Region im Verlauf des 17. Jhds. endete die Bedeutung des Berggerichtsbezirkes Obervellach für den Goldund Silberbergbau. Danach verlagerte sich dessen Schwerpunkt in den Berggerichtsbezirk Steinfeld im Oberen Drautal. Heute künden noch verschiedene Hausruinen, Pingen, Tagverhaue und Halden vom ehemaligen Bergbau in der Teuchl, die in der Folge für die Forstwirtschaft (Großwaldbesitz der Österreichischen Bundesforste) Bedeutung erlangte.

Für mehr Infos & Details nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf oder senden uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage.

Info-Hotline

Wintersaison leider beendet
Winter season closed

ab 15.03.2020

Werte Partner und Gäste,
aus gegebenem Anlass beenden wir die Wintersaison schneller als geplant.
Die Skigebiete schließen am Sonntag, 15. März, die Beherbergungsbetriebe am Montag, 16. März.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf www.kaernten.at/aktuelle-informationen/
Wir freuen uns, Sie zu einem späteren Zeitpunkt bei uns begrüßen zu dürfen!


Dear guests and partners!
Due to the occasion the winter season 2019/2020 finishs earlier than planned.
The lifts will close with Sunday, 15. March 2020 and the accommodation establishments with Monday, 16. March 2020.

All information about this you will find on www.visitcarinthia.at/information/
We look forward to welcoming you at later.